12. November 2018 – Zürich – München: ein „charmanter“ Städtevergleich

 

Im neu gestalteten PresseClub München e.V. mit direktem Blick auf das Münchner Rathaus – genauer gesagt auf Augenhöhe mit dem FC Bayern München bei den letztjährigen Meisterfeiern – gab es einen charmanten Vergleich der Städte Zürich und München mit hervorragender Verpflegung vom Restaurant DONISL. Vorstandsmitglied Peter Jakob (Verkaufsdirektor der BR-Medien von der BRmedia GmbH) eröffnete die Bühne für drei „charmante“ Damen: Frau Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich und Frau Professor Merk, Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München und als Moderatorin die Vorsitzende des Vorstands des SDWM, Monika Oberndorfer. So ging es gleich zur Sache: die politischen Unterschiede und die „charmante“ direkte Demokratie in der Schweiz, ein wesentlicher Bestandteil für die Gesetzgebung bei den Eidgenossen. Wohnungs- und Baupolitik, Stadtbild und Denkmalschutz, Transport und Logistik, Naturschutz in den Städten, Tourismus und Wirtschaft, die Start-Up-Szene, Smart City und die Frage: wie leben wir 2050?

All das in einer Stunde – es war kurzweilig und auch sehr erkenntnisreich: hätten SIE gewusst, dass Zürich momentan einen Altersdurchschnitt der Bevölkerung von rund 38 Jahren hat? Dass derzeit neue Schulen dringend gebaut werden müssen? Dass Frau Schindler’s persönlicher Wunsch der Zuzug eines weiteren großen internationalen Konzerns nach Zürich wäre und Frau Prof. Merk von einer Seilbahn für München träumt?

Nach weiteren intensiven Gesprächen zwischen den Beteiligten und den Gästen nach der offiziellen Podiumsdiskussion und gestärkt mit bayerischen Spezialitäten aus dem DONISL sind sich alle einig:

Alles in allem: ein sehr „charmanter“ Abend!